Startseite

Braun-/Grünkohlessen 2017

Bericht zu dem nachstehenden Braun-/Grünkohlessen
braunkohl2017Selbst die widrigen Staßenverhältnisse hielten ca. 40 Personen nicht davon ab, sich am 21.01.2017 zu dem traditionellen KVV-Braunkohlessen im Keglerheim bei Gebhard Jungesblut einzufinden. Bei seiner Begrüßung ging der Vorsitzende, Dr. Klaus Berling, auch auf die Frage ein, ob es nun Grünkohl- oder Braunkoklessen heißt. Nach der Schilderung verschiedener Varianten, wie z.B. "Kohl und Pinkel" im Oldenburgerland, ergab seine Recherche, dass im Braunschweiger Land i.d.R. von Braunkohlessen gesprochen wird. Da Bad Gandersheim zum ehem. Braunschweiger Land gehört, entspricht es der Tradition, auch hier von Braunkohl zu sprechen, auch wenn es Fremde immer wieder irritiert.
Nach der Begrüßung tischte Gebhard Jungesblut wieder reichlich auf, Braunkohl satt mit Bregenwurst, Bauchfleisch und Kassler. Ein Hochprozentiger zum Abschluss durfte nicht fehlen. Nach dem Essen gab es reichlich Gelegenheit zu ausführlichen und gut gelaunten Gesprächen, bei denen die Zeit wie im Fluge verging.
Es war wieder ein gelungener Jahresanfang.
---------------

Zünftiges Braun-/Grünkohlessen 2017
Wie auch im letzten Jahr, veG.Jungesblut.2ranstaltet der KVV wieder ein gemeinsames Essen mit seinen Mitgliedern und Freunden des KVV. Dieses Jahr am Sonnabend, den 21.01.2017 um 19.00 Uhr im Keglerheim bei Gebhard Jungesblut. Es wird ein zünftiges Braun-/Grünkohlessen mit den entsprechenden Beilagen geben. Dieses jährliche, am Jahresanfang stattfindende Essen, ist mittlerweile schon Tradition.
Der Unkostenbeitrag für die Veranstaltung beträgt € 11,00, jeder ist eingeladen, auch Nichtmitglieder.
Die Überweisung des Unkostenbeitrages auf das Konto G. Jungesblut: IBAN DE 2627 8937 6000 1079 8000  bei der Gandersheimer Volksbank: Stichwort „Grünkohlessen“ ist auch gleichzeitig die Anmeldung. Wir bitten um Überweisung bis zum 19.01.2017 auf o.g. Konto, um besser planen zu können.
Wir freuen uns auf viele Teilnehmer und einen gemütlichen Abend.

 


 

Zusätzliche Informationen