Eine Delegation des Kur- und Verkehrsvereins Bad Gandersheim weilte in der belgischen Partnerstadt Rotselaar.
Insgesamt ca. 60 Personen aus Bad Gandersheim besuchten im Zeitraum vom 19.05.- 24.05.16 Rotselaar in Flandern. Neben zwei - auch vom Kur- und Verkehrsverein (KVV) geförderten – Jugendfußballmannschaften mit Betreuern von Grünweiß reiste auch eine Gruppe der KVV-Sparte „Städtepartnerschaft“ nach Belgien.
Die Älteren auf der einen Seite und die Jugendlichen auf der anderen Seite absolvierten auch unterschiedliche Programme.
Im Rahmen der an diesem Wochenende stattfindenden Kermes in Rotselaar trafen die beiden deutschen Jugendmannschaften auf gleichaltrige Fußballer aus der Partnerstadt. Auch wenn beide Spiele knapp verloren gingen, zeigten sich beide Seiten so von der Sache selbst überzeugt, dass bereits ein Gegenbesuch in Deutschland eingeplant wurde.
Der Besuch der KVV-Sparte „Städtepartnerschaft“ verband Offizielles mit Touristischem. Bereits auf der Hinfahrt wurde die holländische Stadt Maastricht besucht – ein Schmuckstück im Süden Hollands mit vielen Kirchen unterschiedlicher Baustile und einem Naturkundemuseum mit einzigartigen Ausstellungsstücken des „Mosasaurus“. Abends angekommen wurde die Gruppe von den belgischen Gastgebern in einer typisch flämischen Kneipe zum Abendessen eingeladen, gefolgt von einer Weinverkostung mit Trauben, die in Rotselaar selbst angebaut werden.
Der nächste Tag galt einem Besuch in Leuven. Besonders begeisterten hier die sogenannten „Beginenhöfe“, die zum Teil noch aus den Tagen der Kreuzzüge stammen. Seit dieser Zeit lebten hier alleinstehende Frauen – alleinstehend, weil ihre Ehemänner durch Kriege oder andere Schicksalsschläge getötet worden waren. Das aus dem 15. Jahrhundert stammende Rathaus ist ein weiteres, besonderes Schmuckstück dieser jung gebliebenen Stadt mit der größten Universität Belgiens.
Auf der Kermes in Rotselaar ging es dann abends richtig ab. Ein flämischer Sänger tanzte auf den Tischen und riss alle mit, Junge und Alte, Belgier und Deutsche.
Der Samstag galt dem Besuch der belgischen Weltkulturerbestadt Mechelen, wo Gelegenheit bestand, vor kurzem freigelegte Gemälde aus dem 13. Jahrhundert zu bewundern – kurz bevor diese 2 Jahre lang aufgrund von Restaurierungsarbeiten der Öffentlichkeit erneut nicht mehr zugänglich sein werden. Auch bekannte Gemälde von Rubens und seinen Schülern konnten besichtigt werden.
Der Abend galt dann dem offiziellen Teil. Ratsherr Norbert Braun aus Bad Gandersheim – auch verantwortlich für die Städtepartnerschaften innerhalb des KVV - hielt eine Rede in flämisch vor den Honoratioren der Stadt. Sichtlich gerührt kündigte Bürgermeister Dirk Claes an, dass im Jahr 2017 (30-jähriges Bestehen der Städtepartnerschaft) ca. 300 Personen während des Altstadtfestes aus Rotselaar nach Südniedersachsen kommen werden. Man war sich einig, weitere Kontakte über Vereine, Schulen, den Sport oder die Musik zu initiieren.
Auch die auf flämisch vorgetragenen Grußworte der Gandersheimer Bürgermeisterin Franziska Schwarz wurden mit großem Beifall versehen.
Zwischen dem Auftritt der
Rocklegende AC/DC und demnächst Paul McCartney wurde das riesige Rockfestival Gelände in dem Ortsteil Werchter gerade umgebaut. Bei einer Besichtigung am Sonntag waren Alt und Jung fasziniert von dem Aufwand, den dieses Spektakel jährlich verursacht aber auch von den enormen Mittel, die diese Events mit über 30 Mio Umsatz jährlich in die Kassen der Region spült.

Am Abend wurde ein nahegelegenes Naturschutzgebiet besucht.


Ein weiterer Höhepunkt der Reise war der Besuch der Stadt Brügge. Begonnen mit einer Grachten (Wasserkanäle) –rundfahrt und abgeschlossen mit dem Besuch eines Schokoladenmuseums konnten die Teilnehmer dann den Ort auf eigene Faust erkunden. Lukullische Genüsse kamen hier in keinster Weise zu kurz. Ob es Pommes mit Muscheln, Waterzoi (ein besonderes Fischmenu) oder ob es nur der Besuch einer der zahlreichen Chocolaterien gewesen ist - alle Teilnehmer dürften auf der Reise ein wenig zugenommen haben.



















Dazu beigetragen haben könnten sicher auch die vielen unterschiedlichen Biersorten, die es in Belgien zu verkosten gibt oder aber auch die Abende, an denen die Gruppe die einzelnen Tage immer wieder mit einem oder mehr Gläschen Wein hat ausklingen lassen.
Auf dem Rückweg wurde dann noch der Aachener Dom besucht.
Kultur pur, Delikatessen – in fester und flüssiger Form und eine angenehme Gruppe, die im Verlauf der Reise immer mehr zusammengewachsen ist, sind wohl die Punkte, die den Teilnehmern in Erinnerung bleiben werden.



Dirk Claes, Bürgermeister von Rotselaar, wieder verheiratet
Am Samstag, den 22.08.2015 hat der Bürgermeister unserer Partnerstadt Rotselaar, Dirk Claes Ann Claes das Jawort in Weezemal  (Gemeindeteil von Rotselaar) gegeben.
Unter dem Motto AC DC (Ann Claes / Dirk Claes) haben die beiden eine grandiose Hochzeit gefeiert. Über 3.000 geladene Gäste sind der Einladung von Dirk und Ann Claes gefolgt. Peik Gottschalk als Leiter der KVV-Städtepartnerschaftssparte Belgien und Vorsitzender des KVV war auch zu diesem Event eingeladen. Bei bestem Wetter wurde in der Zeit von 14:00 – 19:00 Uhr in einem Gutshof in Weezemaal ausgiebig gefeiert. Selbst das belgische Fernsehen war anwesend.
Es gab belgische Spezialitäten zu essen und zu trinken. Mit dabei natürlich auch die aus Bad Gandersheim bekannten Leffe-Mönche mit Ihrem leckeren Leffe Bier. Peik Gottschalk und Lebensgefährtin waren mehr als beeindruckt von dieser großen und grandiosen Hochzeit, die hervorragend organisiert war und immer in Erinnerung bleiben wird.
Der KVV sendet auf diesem Wege noch mal die besten Glückwünsche dem Hochzeitpaar, Ann und Dirk Claes, für eine gemeinsame und glückliche Zukunft. Wer Dirk Claes persönlich gratulieren möchte, hat auf dem diesjährigen Altstadtfest, zu dem er mit den Leffe-Mönche wieder erscheinen wird, die Gelegenheit.


 

Erfolgreiche Gespräche des Städtepartnerschaftstreffs in Rotselaar
Internationaler Jugendaustausch bekommt Kontur

Vom 07.- 09.01.2011 waren die Vorsitzenden der Städtepartnerschaftssparte des KVV, Hermann Vogel und Norbert Braun, und der Jugendpfleger der Stadt Gunnar Ude in Rotselaar zu einem Arbeitsgespräch in Sachen Städtepartnerschaft zwischen Vertretern aus Bad Gandersheim, Rotselaar und Skegnes. Von Skegness waren die Vertreter der Twinning Association, Brian und Julie Chapman, sowie Stefan Krause und vom Tourist Office Jill Cain erschienen. Rotselaar war durch Bürgermeister und Senator Dirk Claes und seine Mitarbeiter vertreten.rotselaar1.11.2.jpg
Es wurden bei diesem Treffen verschiedene Highlights für das Jahr 2011 vorbereitet, bei denen die engere Verzahnung der Städte Skegness, Rotselaar und Bad Gandersheim im Vordergrund stand.
Bereits am 29. April wollen zu einem Bierfest in Skegness zu Ehren der Royal Wedding (Hochzeit von Prinz William) sowohl Bad Gandersheim als auch Rotselaar Delegationen entsenden. So werden u.a. die Leffe-Mönche mit einer kleinen Mannschaft zu einer Bereicherung des „royalen" Festes beitragen.
Bad Gandersheim wird versuchen, beim Fest der Twinning Association in Skegness vom 24-26. Juni dabei zu sein. Ein Highlight wird sicher die Skegness-Fahrt vom 21. - 25. Juli. Der Vorsitzende der Twinning Association, Brian Chapman, kündigte bereits besonders interessante Ausflüge und Ereignisse an, die höchstens noch von der Gastfreundschaft der Engländer getoppt werden könnten.
Auf ein ganz besonderes Ereignis kann sich Bad Gandersheim im August freuen. Mit ca. 45 Personen wird die Königliche Harmonie Sankt Cecilia aus Rotselaar zwei Vorstellungen geben. Bereits bei dem jetzigen Besuch in der Partnerstadt konnten sich die deutschen Gäste im Rahmen eines Neujahrsempfangs von der hohen Qualität dieses Musikorchesters überzeugen, das klassische Stücke, Musicals, Latinpop und aktuelle Rockstücke in seinem Programm hat. Künstlerisch zeigten sich die etwa 65 Orchestermitglieder in einem Saal mit ca. 1000 Besuchern so perfekt, dass für Bad Gandersheim gleich zwei Auftritte geplant wurden. So werden die Musiker voraussichtlich am Samstag, den 06.08.11 im Kurhaus eine Vorstellung geben und möglicherweise danach noch einmal bei einem kurzen Auftritt zur Verleihung des Roswitha-Rings am 07. August 2011 zu hören sein.
Natürlich bereichern auch in 2011 wieder Vertreter aus Skegness und Rotselaar unser Altstadtfest. Darüber hinaus ist während des Altstadtfestes eine Ausstellung mit bisher bereits fest zugesagten 23 Künstlern aus Rotselaar (Ölbilder, Bildhauerarbeiten, Keramik, etc.) vorgesehen, die vom Bad Gandersheimer Kunstkreis Brunshausen e.V. betreut wird.
Bei dem Treffen in Rotselaar wurden auch Pläne für einen gegenseitigen Jugendaustausch konkretisiert. So wird es - vorbehaltlich der Genehmigung durch die EU - für jeweils mindestens 6 Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 16 bis 30 Jahren die Möglichkeit geben, an den nachstehend genannten Projekten teilzunehmen, wobei sowohl die Kosten für die Fahrt als auch für Logis und Übernachtung voll von der Europäischen Gemeinschaft getragen werden.
England: Skegness: Vom Baum bis zum Kunstwerk. Jugendliche schaffen ein Kunstwerk aus Naturmaterialien (zum Beispiel Holz) vom 15.-21.06.2011.
Norwegen: Nord-Trondelang: Fablab: Erstellung von Design für u.a. technische oder modische Gegenstände mit modernsten Werkzeugen unter Anleitung (August 2011).
Ungarn: Expressive Kunst, Tanz, Shows, Pantomime etc. (20.09.11).
Die Gespräche mit dem neuen Jugendpfleger von Rotselaar, Maarten Deprouw, werden zu weiteren Austauschen führen. Ansprechpartner für interessierte Jugendliche in Bad Gandersheim ist der städtische Jugendpfleger Gunnar Ude, Tel: 05382/72230.



40 Jahre Städtepartnerschaft Rotselaar - Bad Gandersheim
button_stdtepart.rotselaar2.jpg

Festprogramm zum Altstadtfest in Bad Gandersheim

Freitag, den 04.09.2009
13:00 Uhr Ankunft der 210 Gäste in Bad Gandersheim und Bezug der Hotels, Gästehäuser usw.
13:30 Uhr Abholung von den Hotels und Führung der Gäste durch KVV- Städtepartnerschaftsfreunde in die Altstadt
14.00 Uhr Eröffnung des Altstadtfestes. Danach Essen aus der Gulaschkanone für die Gäste.
Ab 16:00 Uhr Erstes Konzert der „K.H. Ware Vrienden" aus Rotselaar auf der Marktplatzbühne
Danach Treffen am Leffe- Bier-Stand (Wer sich auf einem Foto erkennt erhält 1 Freibier)
Alle Rotselaer feiern mit den Bad Gandersheimern das Altstadtfest

Sonnabend 05.09.2009
10:30 Uhr Alle Städtepartnerschaftsfreunde aus Bad Gandersheim und Rotselaar treffen sich am Gedächtnisbaum von Carl Claes im Kurpark am ehemaligen Kurhaus.
11:00 Uhr Wanderung am Gande- Fluss entlang zur St. Georgskirche. Besichtigung und kleine Vorstellung der Kirche durch Herrn Axel Kronenberg
12:15 Uhr Wanderung in die Kernstadt zum Altstadtfest
Ab 12:30 Uhr Teilnahme: Essen beim „Tafelspektakel"
14:00 Uhr Zweites Konzert der belgischen Musikgruppe „Ware Vrienden" auf der Marktplatzbühne
14:00 Uhr Empfang der belgischen Gäste im Kaisersaal durch Bürgermeister Heinz-Gerhard Ehmen und KVV- Vorsitzenden und Städtepartnerschafts- Geschäftsführer Hermann Vogel
Ab 15:00 Uhr Besuch des Rathaussaales und des Heimatmuseums und in kleinen Gruppen Aufstieg zum Wächterstübchen. Betreuung durch die Museumsfreunde.
Ab 16:00 Uhr Das große Konzert des Musikorchesters „Königliche Harmonie Ware Vrienden" in der Stiftskirche Bad Gandersheim. Eintritt frei!
Spenden für die Reisekasse sind am Ausgang gerne erwünscht!
Danach Treffen der Bad Gandersheimer Bürger und der Gäste aus Rotselaar in den Straßen der Altstadt und solange man will Altstadtfest feiern.

Sonntag, den 06.09.09
Nach einer Rundfahrt durch einige Gandersheimer Stadtteile heißt es Abschied nehmen.


Bürgermeister Dirk Claes besucht die 50. Domfestspiele im Jahre 2008
Der Bürgermeister Dirk Claes (auch Senator im belg. Parlament), sein Stellvertreter Dirk Jakobs und der Ratsvorsitzende Werner Mertens waren von der Stadt Bad Gandersheim als offizielle Vertreter der Gemeinde Rotselaar eingeladen und schon am Freitagnachmittag, dem 27.06.08, angereist. In seiner Begleitung auch die Fußballmannschaft des VV-Rotselaar mit ihrem Präsidenten Jos Verbinnen. Auf Einladung der Stadt Bad Gandersheim war auch der Ehrenbürgermeister von Rotselaar, Henri Storms, mit seiner Gattin zu den Jubiläumsfestspielen gekommen. Herr Storms hat am 14.08.1987 als Bürgermeister von Rotselaar die Partnerschaftsurkunden unterschrieben. Der Freitagabend war für die jüngeren Gäste durch zahlreiche Gaststättenbesuche ausgefüllt.
27.06.08 Grillp. Rotselaar2Die Offiziellen trafen sich dagegen im Garten des KVV-Vorsitzenden Hermann Vogel und seiner Frau Ingrid zu einem gemütlichen Grillabend. Hierzu konnte Hermann Vogel neben dem stellvertr. Bürgermeister Rüdiger Schäfer und Gattin und weiteren Gandersheimer Gästen auch ein englisches Ehepaar aus der Partnerstadt Skegness begrüßen, die extra wegen der Festspiele aus England angereist waren.
Am Sonnabendvormittag hatte Gerhard Bodmann eine Besichtigung des Pumpspeicherkraftwerks in Erzhausen organisiert. Nach der Besichtigung wurde auf einem Minigolfplatz gegolft. Das anschließende Grillessen war nötig, denn um 16:00 Uhr fand in Dankelsheim der Anstoß durch Dirk Claes zum Freundschafts-Pokalspiel zwischen VV Rotselaar und der SG-Heberbörde statt.










27 06 08 fuball4 2Für die Offiziellen aus Rotzelaar folgte, bevor sie den "Jedermann" auf der Festspielbühne genießen konnten, um 17:00 Uhr der Empfang des Kultur-Staatssekretärs Neumann im Rathaus und ein Festakt in der Stiftskirche.
Altbürgermeister Storms aus Rotselaar, der fast zwanzig Jahre nicht in Bad Gandersheim weilte, fand noch viele alte Wegbereiter der Partnerschaft zum Gespräch. Fröhlich verließ das Gros der Truppe am Sonntag Bad Gandersheim gen Rotselaar, wo sie rechtzeitig vor dem EM-Endspiel ankamen. Herr Storms und Gattin blieben noch einen Tag länger, um eine alte Bekanntschaft aufzufrischen. Der Besuch im Seniorendomizil Hotel Hubertus galt Anneliese Zilch, die mit ihrem verstorbenen Ehemann Willi eine uralte Verfechterin der „Verzusterung" war.



Eine Gruppe aus Rotselaar besuchte vom 03.10. bis 06.10.2007
Bad Gandersheim und Umgebung.
Die aus 42 Personen bestehende Gruppe unter Leitung von Etienne DE HERDT kam am Nachmittag des 3. Oktobers mit dem Bus in Bad Gandersheim an. Übernachtet wurde im Hotel Bartels. Am Vormittag des nächsten Tag stand eine Führung durch das Portal zur Geschichte auf dem Plan und am Nachmittag wurden Goslar, Hahnenklee und Bockswiese erkundet. Zum Abschluss des Tages zeigte ihnen der Nachtwächter Bad Gandersheims Schönheiten bei Nacht.
Freitagmorgen ging es wieder in den Harz, über Nordhausen, Drei Annen Hohne nach Wernigerode mit seinen schönen Fachwerkhäusern und dem eindrucksvollen Rathaus. Dann zurück am Okerstausee vorbei rechtzeitig zum Empfang durch den stellvertretenden Gandersheimer Bürgermeister Rüdiger Schäfer und dem Vorsitzender des Partnerschaftskomitees Hermann Vogel. Mit dabei waren auf Seiten der Stadt im Ratssaal Anne-Katrin Race und Stefan Mittwoch. In ihren Begrüßungsreden ging Rüdiger Schäfer auf die wirtschaftliche Situation der Stadt ein und Hermann Vogel betonte die Entwicklung der Städtepartnerschaft. Es folgte ein kurzes geselliges Beisammensein mit intensivem Gedankenaustausch über beide Städte.07.10.05besuch2.jpg Am Sonnabend ging es wieder zurück in die Heimat, wobei in Hameln ein Zwischenstopp eingelegt wurde.












 

Einladung nach Rotselaar
Auf Einladung des Bürgermeisters und Senators Dirk Claes fuhr am 21.09.2007 eine Abordnung aus Bad Gandersheim nach Rotselaar zur Eröffnung des neuen Administratief Centrums.
Zusätzlich zur Eröffnung dieses neuen, supermodern eingerichteten Rathauses fand in einem nahegelegenen ehemaligen Brauereigebäude die Übergabe eines neugestaltetenen Jugend-, Kultur- und Freizeitzentrum an die Öffentlichkeit statt.
Die Eröffnung des neue Gesamtkomplexes erfolgte in Anwesenheit des Ministerpräsidenten der flämischen Regierung, Herrn Kris Peeters. Begleitet wurden die Feierlichkeiten durch eine Kirmes und durch Musikveranstaltungen.
Der Gandersheimer Delegation gehörten an:
Elizabeth Sälzer (Ratsfrau und stellv. Bürgermeisterin)
Rüdiger Schäfer (Ratsherr und stellv. Bürgermeister)
Ingrid Vogel und Hermann Vogel (Geschäftsführer Partnerschaften und Vorsitzender des Kur- und Verkehrsvereins Bad Gandersheim e.V.) rotseaar2-21.09.jpg













(v.l.) Rüdiger Schäfer, Elizabeth Sälzer, Dirk Claes, Ingrid Vogel, Hermann Vogel, Hugo Vandenberghe, Senator und Vize-Präsident des belgischen Senats




 07.09.21.rotzelaar13.2.jpg
07.09.21.rotzelaar8.2.jpg(v.l.) Frau Sälzer, Frau Staas, Frau Vogel

                                                                            Administratief Centrum (Rathaus)

 

07.09.21.rotzelaar2.2.jpg


 

20 Jahre Städtepartnerschaft mit Rotselaar
Im August 2007 konnte die Städtepartnerschaft mit Rotselaar auf ein besonderes Ereignis zurückblicken:
20 Jahre Partnerschaft zwischen Bad Gandersheim und Rotselaar.
So bot das Altstsdtfest in Bad Gandersheim am 07.09.2007 den richtigen Rahmen, dieses Ereignis zu würdigen. Sind es doch die "Leffe-Mönche", die immer eine besondere Bereicherung des Festes sind. Sie gaben dann auch, fertig für das Altstadtfest ausstaffiert, der Feierstunde im Ratssaal eine extra Note.

Es wurden neben dem Austausch von Urkunden und07.09.07rotselaar_i.2.jpg Gastgeschenken sowohl von Bürgermeister Heinz-Gerhard Ehmen als auch Bürgermeister und Senator Dirk Claes den Anfängen dieser Partnerschaft gedacht und durch Anekdoten aus den vielen Besuchen auf das gute, selbstverständliche Verhältnis der beiden Städte hingewiesen.
Wegen ihrer besonderen Verdienste um die Partnerschaft wurden auf belgischer Seite Guillaume Nakaerts, Gaby Vandecouter und Dirk Claes hervorgehoben. Aus Bad Gandersheim waren es Hans-Dieter Gottschalk, Büsselmann, Gisa und der Vorsitzende des KVV Hermann Vogel. 07.09.07rotselaar_iv.2.jpg



Dirk Claes trug sich in der Feierstunde auch in das Goldene Buch der Stadt Bad Gandersheim ein.

07.09.07rotselaar_iii.2.jpgFotos: Kielhorn


 

 

Besuch des Carl-Claes-Gedächtnisbaumes im Kurpark durch eine Abordnung der Leffe-Mönche am 07.09.2007.
rotsbaum.2.jpgCarl Claes war der Hauptbegründer der Leffe-Mönch-Aktion. Er ist am 18.02.2004 verstorben.

Zusätzliche Informationen